Freitag, 22. Januar 2010

Hochzeitsspiel: Aschenputtel (Sketch)

Aschenputtel, das Märchen einmal anders!

Ein beliebtes Spiel bzw. Sketch bei einer Hochzeit ist das Märchen von Acshenputtel! Das lumpige arme Mädchen, welches durch Feenhand zur märchenhaften Prinzesin wird.

Doch nicht ganz, in diesem Stück ;)
Es kann auf zweierlei Arten gespielt werden: Mit dem Brautpaar als Charackere oder nur die Gäste! Aufjedenfall werden die Characktere bzw. Rollen der verschiedenen Märchenfiguren auf die Mitspielenden Personen vergeben. Der oder die SpielführerIn ist gleichzeitig Märchenerzähler.

Die Aschenputtel Geschichte kann natürlich noch individueller gestaltet und umgeschrieben werden.

Das schöne, es kann sogar ohne vorherige Probe vorgetragen werden, da die Mitspieler auf einem Stuhl hinter einem Tuch, Bettlaken oder einer Tischdecke sitzen und so jeder von den spielenden Gästen unbemerkt von seinem Zettel ablesen und sich so kurz auf seinen Text vorbereiten kann. Natürlich wirkt es frei vorgetragen viel besser, aber es würde auch ohne gehen ;)

Kopfbedeckungen oder andere Requisiten wären toll, müssen aber nicht zwingend sein.

Zum Spiel:
Spieler: min. 5 Personen wobei es mehrere häßliche Schwestern geben kann (Erzähler, Prinz, Aschenputtel, häßliche Schwester/n, Fee)

Material: (kann, muss aber nicht)


  • 1 großes Tuch (Tischdecke, Bettlaken, etc)




  • Zauberstab; Flügel für die Fee




  • >Kopftücher für die Schwestern und Aschenputtel




  • Krone für Prinzen




  • Krönchen für spätere Prinzessin (Aschenputtel)




  • Ablauf:
    Es werden hinter einem langen Tuch, in einer Reihe oder zwei, soviele Stühle wie zu spielende Rollen getsellt. Dort nehmen die Gäste Platz. Der Erzähler steht neben dem Tuch oder versteckt sich im Hintergrund. Wird einer der Characktere vorgelesen bzw. taucht seine Rolle auf, steht dieser auf, so das man ihn sehen kann unt trägt seinen Text vor. Besonders lustig ist es, wenn die geschlechter vertauscht sind. Sprich Aschenputtel ist ein Mann und der Prinz eine Frau. Wenn dann noch ein bisschen rethroisches und schauspielerisches Talent vorhanden ist, kommt richtig Stimmung auf!

    Zur Geschichte
    Erzähler: Guten Abend, ich bin der Erzähler
    Prinz: Ich bin der Prinz Ihrer Träume
    Schwestern: Wir sind die hässlichen Schwestern
    Aschenputtel: Ich bin das liebe Aschenputtel
    Fee: Ich bin die gütige Fee<Erzähler: Es war einmal ein Prinz, der Prinz unserer Träume
    Prinz: Ich bin der Prinz Ihrer Träume
    Erzähler: Es gab auch die hässlichen Schwestern
    Schwestern: Wir sind die hässlichen Schwestern
    Erzähler: und die Schwester der hässlichen Schwestern, Aschenputtel
    Aschenputtel: Ich bin das liebe Aschenputtel
    Schwestern: Wir sind so froh, wir gehen zum Bal
    Aschenputtel: Ich bin so traurig, ich darf nicht zum Ball
    Schwestern: Bring uns unsere Kleider
    Aschenputtel: OK
    Schwestern: Bring uns unsere Schuhe!
    Aschenputtel: OK
    Schwestern: Wir sind so froh, wir werden mit dem Prinz unserer Träume tanzen
    Aschenputtel: OK
    Schwestern: Wir gehen zum Ball
    Aschenputtel: OK
    Schwestern: Aschenputtel, Du bleibst hier und putzt das Haus
    Aschenputtel: OK
    Erzähler: Etwas später, zu vorgerückter Stunde
    Aschenputtel: Ich bin so traurig
    Fee: Sei nicht traurig liebes Aschenputtel, ich bin die gütige Fee
    Aschenputtel: Oh, wie schön. Du gütige Fee?
    Fee: Weshalb bist du traurig?
    Aschenputtel: Ich darf nicht zum Ball
    Fee: Doch, du darfst
    Aschenputtel: Ach nein, ich darf nicht
    Fee: Doch, du darfst
    Aschenputtel: Nein, ich darf nicht!
    Fee: Doch, du darfst
    Aschenputtel: Nein.
    Fee: Doch, du darfst
    Aschenputtel: OK
    Fee: So sollst Du nun das schönste Ballkleid haben..... Bing
    Aschenputtel: Dank, ich bin ja so froh
    Fee: Dazu sollst Du glänzende Tanzschuhe haben.... Bing
    Aschenputtel: OK
    Fee: Jetzt kannst Du zum Ball gehen, aber Du mußt vor Mitternacht wieder zu Hause sein
    Aschenputtel: OK
    Erzähler: Etwas später, auf dem Ball
    Prinz: Ich bin der Prinz Deiner Träume und ich bin so schön
    Aschenputtel: Du ja bist so schön
    Prinz: Ich weiß, und ich werde mit Dir tanzen
    Aschenputtel: OK
    Schwestern: Wir sind so eifersüchtig
    Aschenputtel: Ich bin so froh
    Prinz: Und ich bin so schön
    Erzähler: Es ist Mitternacht, die Uhr Turmuhr schlägt mahnend: Ding, Dong, Ding, Dong
    Aschenputtel: Oh weh, es ist Mitternacht, ich muß gehen
    Prinz: OK<Erzähler: So dann eilte das liebe Aschenputtel davon
    Aschenputtel: Ach, ich habe den gläsernen Schuh verloren. Aber ich muß zu Hause sein, bevor der Zauberspruch gebrochen ist.
    Prinz: Oh, sie hat den gläsernen Schuh verloren. Ich muß sie finden. Ich möchte sie heiraten. Ich bin so schön.
    Erzähler: Am nächsten Tag
    Aschenputtel: Ich bin so traurig
    Erzähler: Der Prinz unserer Träume kam zu dem Haus, und er war schön
    Prinz: Ich bin so schön
    Schwestern: Du bist so schön
    Prinz: Ja, ich weiß. Ich bin so schön und ihr seit so hässlich
    Schwestern: Ja, das wissen wir
    Prinz: Ich habe den gläsernen Schuh dabei. Möchtest Du ihn probieren?
    Schwestern: Er passt!
    Prinz: Nein, er passt nicht!
    Schwestern: Doch, er passt!
    Prinz: Nein, er passt nicht!
    Schwestern: Doch, er passt!
    Prinz: Nein, er passt nicht!!
    >Schwestern: Doch, er passt wohl!
    Prinz: Nein, er passt nicht!!!
    Schwestern: OK
    Prinz: Probier Du ihn an
    Aschenputtel: OK
    Prinz: Oh, er passt
    Aschenputtel: Ich bin so froh
    Prinz: Und ich bin so schön. Ich werde ich dich heiraten
    Aschenputtel: OK
    Schwestern: Wir sind so eifersüchtig
    Aschenputtel: Ich bin so froh
    Prinz: Ich bin so schön
    Fee: Und das alles verdankt ihr allein mir, der zauberhaften, wunderbaren Fee
    Alle: Das wissen wir!!!
    Erzähler: Die beiden bekamen viele, viele Kinder und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

    Aschenputtel: OK!


    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Hallo lieber Kommentar-Schreiber,
    sobald ich den Kommentar nach Spam kontrolliert habe, werde ich ihn frei geben.

    LG
    Klein Mädchenträume

    Kommentar veröffentlichen